Auf ins Walhalla!

Stichwörter: Walhalla Rezension Buch

Geschichten und Anekdoten aus dem alten Halle

Das 1200jährige Halle kann auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. Doch nicht nur die großen historischen Ereignisse sind interessant und spannend, auch die kleineren Episoden und Anekdoten verraten viel über die Geschichte einer Stadt.

Der gebürtige Hallenser Werner Richey (Jahrgang 1949), den Hallensern bereits durch andere Veröffentlichungen über die Saalestadt bekannt, hat nun im Wartberg Verlag ein schmales Bändchen mit Geschichten vorgelegt, in denen er von Menschen, Ereignissen und Orten erzählt, die das alltägliche Leben in Halle vor und nach dem Zweiten Weltkrieg schildern.

Ob die Eichendorffbank auf den Klausbergen oder das ehemalige Walhalla-Theater (heute Steintor-Varieté) - der Autor nimmt den Leser mit auf eine abwechslungsreiche Entdeckungsreise in die Vergangenheit. Wer weiß heute schon noch, dass sich in dem Wasch-Salon in der Ludwig-Wucherer-Straße früher die hallische Künstlerklause „Zu den Eichhörnern“ befand. Künstler wie Fred Frohberg, Bärbel Wachholz oder Helga Brauer waren hier nach ihren Steintor-Auftritten meist Stammgäste.

Da erfahren wir etwas zur Geschichte der traditionsreichen Saale-Gaststätte „Krug zum Grünen Kranze“. In dem historischen Ausflugslokal gegenüber der Burg Giebichenstein wurde zu DDR-Zeiten die beliebte gleichnamige Fernsehsendung aufgenommen.

Amüsant und kurzweilig plaudert Werner Richey über Merkwürdigkeiten aus der hallischen Geschichte: z.B. wie Halle zur Schokoladenstadt wurde oder warum die Hallenser angeblich ein wasserscheues Völkchen sind. Auch über die Hettstedter Bimmel und das stadtbekannte Original „Zither-Reinhold“ erfahren wir Heiter-Besinnliches. Selbst kulinarische Geheimnisse der hallischen Hausfrauen (wie kandierte Tomaten) werden gelüftet.

Werner Richey versteht es, mit seinen kleinen Geschichten längst verschwundene Gebäude, vergessene Ereignisse oder Menschen der damaligen Zeit wieder lebendig zu machen. Seite für Seite werden so bei den älteren Lesern Erinnerungen an die Kindheit und Jugend geweckt, während jüngere Leser etwas über die Geschichte der Saalestadt erfahren. Egal ob jung oder alt, eine vergnügliche Reise in die Vergangenheit!

Manfred Orlick


Werner Richey

„Auf ins Walhalla! - Geschichten und Anekdoten aus dem alten Halle“

Wartberg Verlag Gudensberg-Gleichen 2009, 11,00 €, 80 S., ISBN 978-3-8313-2093-6



zurück